Informieren und abstimmen!

Die Kandidaten als Fußballminister für Verteidigung

„Du kommst hier nicht rein!“ – könnte auch ein Synonym für die folgenden Wadenbeißer sein. Jeder Grashalm wurde umgepflügt, kein Zentimeter her geschenkt. Die gegnerischen Stürmer schon bei der Buseinfahrt in Angst und Schrecken versetzt. Und am besten schon im Kabinengang das erste Mal angegrätscht. Keiner kann mehr Verteidigung, doch wer ist die Nummer 1? "Not in my house, baby!"

Jens Jeremies
© Imago

Jens Jeremies


Aktuelle Position:
Stiftungsgründer, Spielerberater
Spitzname:
Jerry
Kultfaktor:
81%
Spaßfaktor:
52%

Video: „Wie bitte?“ Video: Magical-Mystery-Tour 2012

Auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers gibt es zweifelsohne verschiedenste Exemplare. Denker und Lenker aka Andrea Pirlo, Dominatoren wie Patrick Vieira oder schlichtweg ultimative Zerstörer wie Jens Jeremies. Mehmet Scholl plauderte einst aus dem Nähkästchen zu eben diesem Duell: „Einmal haben wir in der Champions League bei Arsenal London gespielt, die haben da richtig Dampf gemacht. Und plötzlich rauscht Jens Jeremies dem Patrick Vieira im Mittelfeld in die Beine, aber wie! Die beiden stehen wieder auf, da geht Jerry zu ihm hin und zeigt mit seinem Arm auf die Mittellinie. ‚Siehst Du die Mittellinie? Kommst du drüber, macht es aua! Hier drüben aua, da drüben gut!‘“ Was müssen die gegnerischen Teams ihn gehasst haben. Jerry, dieser kleine, unbändige Wadenbeißer, unerbittlich in jedem Zweikampf und von Frühstück bis Feierabendbier stets mit einem Säbel zwischen den Zähnen. Vorsicht! Kann wehtun…


Berti Vogts
© Imago

Berti Vogts


Aktuelle Position:
Spitzname:
Terrier
Kultfaktor:
79%
Spaßfaktor:
61%

Video: Vogts mit schönem Gedicht Video: Böörti, Böörti Vogts Video: Auftritt im Sportstudio Video: Vogts im Tatort

Er trug früher blonde Locken, setzte sich im Tatort für zusätzliche Kaninchen-Nahrung ein und schüttelte schon der Queen die Hand: Sein Vorname ist Hans-Hubert, sein Spitzname ist „Terrier“. Kurzum: Berti Vogts hat alles, was einen echten Staatsmann ausmacht. Während seine Mitspieler früher mit eleganten Dribblings oder Außenristpässen glänzten, beschränkte sich der 1,68 Meter große Wadenbeißer stets auf die schnöde – aber umso wichtigere – Absicherung des eigenen Tores. Sein bester Trick war der Pressschlag, seine Grätschen an Schönheit nicht zu überbieten. Für Berti Vogts war Verteidigung stets eine Herzensangelegenheit. Jetzt könnte er endlich an die Spitze des zuständigen Ministeriums gelangen.


Huub Stevens
© Imago

Huub Stevens


Aktuelle Position:
Spitzname:
Knurrer von Kerkrade
Kultfaktor:
82%
Spaßfaktor:
63%

Video: Best of Knurrer Video: Stevens schimpft

Wer als harter Hund auf die Welt kommt und dann von seinen Eltern ernsthaft Hubertus Jozef Margaretha genannt wird, der hat es schon im Kindergarten nicht leicht. Der kleine Huub lernte früh, was es heißt, erst einmal auf die Absicherung des eigenen Esszimmers zu achten und die Angriffe der Gegner abzuwehren. Im Kindesalter verteidigte er sich selbst gegen das Mobben, später lehrte er andere das Stoppen von Arjen Robben. „Die Null muss stehen“, sagte er immer. „Ich bin nur ein Trainer, nur ein Mensch, nicht der Messias“, sagte er einmal. Bald könnte er zudem Fußballminister für Verteidigung 2018 sein. Die Voraussetzungen für die wohl humorloseste Stelle im Kabinett hätte er: Denn ein Mann wie Huub Stevens geht zwar auch ab und zu in den Keller, lachen würde er aber selbst dort nie.


Thorsten Kracht
© Imago

Torsten Kracht


Aktuelle Position:
Immobilieninvestor
Spitzname:
Kultfaktor:
73%
Spaßfaktor:
56%

Josip Simunic, Tomasz Hajto, Bernd Hollerbach, Walter Frosch, Burkhard Reich oder Khalid Bouhlarouz. Exemplarisch für die Kämpfer und Wühler, die Eierkneifer und Eißenfüße steht für die Wahl zum Fußballminister für Verteidigung kein geringerer als Torsten Kracht zur Auswahl. Bekannt wurde er durch seine konsequentes Spiel und seine aufopferungsvolle Spielweise. Als Belohnung dufte er auch das „Regenbogen-Trikot“ in der Saison 1997/98 tragen. Legendär! Die Marketingabteilung von Eintracht Frankfurt verpasste ihm einst den folgenden Slogan: „Die einen werden als Abzocker, Heulsusen oder Arbeitsverweigerer geboren, andere kommen als Torsten Kracht zur Welt“ – passt genau in das Bild des lockigen Leipzigers. Inzwischen ist Kracht als Immobilieninvestor tätig, ein Comeback im Fussballbusiness scheint jedoch zum greifen nah. Wem gibst du deine Stimme?


Unsere Partner im Überblick!

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte – Die besten Informationen, Angebote, Bestseller und Empfehlungen!

Zur Website