Informieren und abstimmen!

Die Kandidaten als Fußballminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Profis wecken Begehrlichkeiten. Kaufen sich dicke Schlitten und massive Klunker. Als Fußballminister für Verkehr und digitale Infrastruktur gilt es, stets einen kühlen Kopf zu bewahren. Auf der richtigen Fährte zu sein. Den Weg zu kennen. Womöglich sogar den Pfad der Erleuchtung zu finden.

Jan Åge Fjørtoft
© Imago

Jan Åge Fjørtoft


Aktuelle Position:
Fußball-Experte
Spitzname:
-
Kultfaktor:
63%
Spaßfaktor:
82%

Bei einem durchschnittlichen Bundesligisten ist die Fluktuationsrate mitunter schwindelerregend und die Kader werden so oft gewechselt wie die Unterhose eines Mittelklassestudenten. Die wenigsten Spieler bleiben daher lange in Erinnerung. Ganz anders gestaltet sich die Sachlage beim norwegischen Sturmtank der Frankfurter Eintracht, Jan Åge Fjørtoft. Unsterblich sein Übersteiger im Saisonfinale 1999, unvergessen sein Siegtreffer gegen Bayern München. Auch abseits des Platzes gab der Publikumsliebling Vollgas. Der Junge hat richtig Verkehr gemacht! Wäre der Strahlemann mit zwei linken Füßen auf die Welt gekommen, eine Karriere als Stand-Up-Comedian wäre ihm sicher gewesen. Bei all diesen Talenten musste Mutti nie bange werden. Bei der Verfilmung von ‚Titanic‘ muss er Rotz und Wasser geheult haben, denn sowohl „Jörg Berger ist so ein guter Trainer, der hätte auch die Titanic gerettet“ als auch „Ob Felix Magath die Titanic gerettet hätte, weiß ich nicht. Aber die Überlebenden wären topfit gewesen“ entstammen seiner Feder! Wir wissen nicht, ob sich der Norweger mit digitaler Infrastruktur auskennt. Wir wissen nur eins: Sex vor dem Spiel lehnte er strikt ab...


Mehmet Scholl
© Imago

Mehmet Scholl


Aktuelle Position:
Moderator, Fußball-Experte
Spitzname:
Scholli
Kultfaktor:
80%
Spaßfaktor:
77%

Video: Beste Sprüche

Mehmet Scholl wurde als Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters als Mehmet Yüksel geboren. Erst später nach der Scheidung seiner Eltern und der neuerlichen Heirat nahm er den Namen Scholl an. Lange Jahre war der Europameister von 1996 Experte bei der ARD und ließ selbst biederste Testspielauftritte von "Die Mannschaft" mit Witz und Intellekt wie ein strahlendes Fußballfest und Leckerbissen für alle Naschkatzen erscheinen. Dass er auch garstig werden konnte, musste unter anderem Mario Gomez bei der EM 2012 („Ich hatte zwischendurch Angst, dass er sich wundgelegen hat und er mal gewendet werden muss.“) erfahren. Scholli war als Frohnatur schon als Spieler seiner Zeit voraus und ließ bereits früh seinen Entertainment-Faktor bei Aussagen wie „Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex“ oder „Die Momente, in denen es sich wirklich lohnt, Fußball-Profi zu sein, sind, wenn man Olli Kahn beim Einseifen zusieht“ aufblitzen. Neben seinen Qualitäten im Bereich der Verbalerotik ist und bleibt er zudem Schwarm aller Frauen. Kein Wunder also, dass Mehmet als Favorit in die Wahl zum Fußballminister für Verkehr und digitale Infrastruktur 2018 geht.


Nicklas Bendtner
© Imago

Nicklas Bendtner


Aktuelle Position:
Mittelstürmer Rosenborg BK
Spitzname:
Lord
Kultfaktor:
82%
Spaßfaktor:
60%

Video: 10 Fakten Video: Ein Denkmal für den Lord

Preiset den Lord. Unsere Lieblings-Anekdote ist der Besuch Bendtners beim Psychiater seines damaligen Vereins Arsenal London. Der Seelenklempner sollte seinerzeit das Selbstvertrauen der Gunners auf einer Skala von 1 bis 9 einschätzen: Bendtner erzielte natürlich eine 10! Bei seiner Promillefahrt 2013 fährt er einen Aston Martin zu Schrott. Anschließend entblößt sich der Stürmerstar auf offener Straße, um eine Vollkörperuntersuchung mit dem Außenspiegel durchzuführen. Diagnose: Alles noch dran! Der extrovertierte Däne mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein zieht sich gerne aus, peitscht Autos mit dem Gürtel aus oder führt sein bestes Stück, nur mit einem Büstenhalter bedeckt, vor. Einst galt der Lord als eines der größten europäischen Talente, inzwischen geht der Mittelstürmer für Rosenborg BK auf Torejagd. Nicklas Bendtner, ein Charakterkopf und Kandidat für das Amt des Fußballministers für Verkehr und digitale Infrastruktur 2018. Trotz aller Risiken und Nebenwirkungen!


Steffen Freund
© Imago

Steffen Freund


Aktuelle Position:
Fußball-Experte
Spitzname:
-
Kultfaktor:
63%
Spaßfaktor:
57%

Video: Zaza penalty

Es klingt wie ein himmlischer Traum. Lust und Leidenschaft. Etwas schier Unerreichbares, was man sich so sehr wünscht. Wir sprechen nicht vom neuen Panini Sammelalbum. Auch keiner titellosen Saison des FC Bayern. Wir sprechen davon, dass der Bundestrainer zum Tanz bittet. Zum ersten Tanz. Der Bundestrainer ist kein geringerer als der geschmeidige und unantastbare Terrier. Unser Lieblings-Bundestrainer aller Zeiten. Es ist Berti, Berti Vogts. So hat es sich zugetragen, so geschah es BVB-Ikone Steffen Freund. Der Antreiber aus dem defensiven Mittelfeld berichtete einst von seiner Einwechslung im DFB-Trikot: „Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: Komm, Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los.“ Klingt wie das Staffelfinale einer romantischen Actionserie. Auf der einen Seite das innige Verhältnis zwischen Trainer und Spieler, das Höhen und Tiefen durchläuft. Und an deren Ende (Achtung: Spoiler) der EM-Titel 1996 steht. Auf der anderen Seite das obszöne Mittelfeldgemetzel im Defensivverbund der Nationalmannschaft. Sammer, Helmer, Eilts und Freund. Blut und Schweiß. Feuer und Eis. Viel Aua. Noch mehr Geschrei. Kommen wir zum Punkt. Diese herzergreifende Liaison zwischen Vogts und Freund rührt uns zu Tränen und hievt (Achtung: Spoiler) den Europameister von 1996 direkt in die Kandidatenliste zum Fußballminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Film ab!


Unsere Partner im Überblick!

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte – Die besten Informationen, Angebote, Bestseller und Empfehlungen!

Zur Website