Informieren und abstimmen!

Die Kandidaten als Fußballminister für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Wer liebt die Kinder?“ Richtig: Charlie Waffles! Doch wen lieben die Familien, Senioren, Frauen und Jugendlichen? Wer vereint all diese Einzelgruppen in einer Person? Unmöglich? Die folgenden vier Hochkaräter beweisen das Gegenteil...

Claudio Pizarro
© Imago

Claudio Pizarro


Aktuelle Position:
Stürmer 1. FC Köln
Spitzname:
Pizza, Inka-Kaiser, Andenbomber
Kultfaktor:
69%
Spaßfaktor:
74%

Video: Im Portrait Video: Butter bei die Fische

Claudio, du Glückskind. Gute Beine. Strahlendes Lächeln. Feines Haar. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Die Kinder verehren ihn. Der perfekte Schwiegersohn. Dass der peruanische Ausnahmestürmer bei allem Talent seine unfassbar positive Art nie verloren hat, schreiben wir mal seinem südamerikanischen Naturell zu. Mit unfassbaren 191 Toren steht Pizza nach wie vor an der Spitze der torgefährlichsten ausländischen Spieler aller Zeiten der Bundesliga. Vor Lewandowski. Vor Giovane Elber. Sogar vor Ailton und Willi Lippens. Manche Menschen muss man gern haben, Claudio Pizarro muss man lieben. Der Rekordtorschütze von Werder Bremen ist eine Legende. Bei Klein und Groß. Jung und Alt. Dick und Doof. Daher ist Claudio ein Top-Kandidat als Fußballminister für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2018. Oder nicht?


Luca Toni
© Imago

Luca Toni


Aktuelle Position:
Manager Hellas Verona
Spitzname:
„il Bomber“, „l’armadio“, Tonigol
Kultfaktor:
61%
Spaßfaktor:
72%

Video: Numero Uno Video: Toni vs. Ribery

Lulatsch, Spaßkanone, Top-Torjäger. Luca Toni schraubt und schraubt und schraubt an seinem Ohr. Dem rechten um genau zu sein. Dass tat der Tonigol immer dann, wenn er mal wieder genetzt hat. Für Bayern, Florenz, Palermo oder wie zuletzt für Hellas Verona. Den schlaksigen Mittelstürmer mit italienischem Charme kann man nur mögen. Stets mit einem Lächeln auf den Lippen wusste Toni nicht nur die hiesigen Medien im Sturm zu erobern. Auch die Frauen und letztlich ganz München waren in der Saison 2007/ 2008 dem Italiener verfallen. Zusammen mit seinem kongenialen Partner Frank Ribery mischte „il Bomber“ die Liga nach allen Regeln der Kunst auf. Der Junge macht Spaß. Deshalb ist der Sympathieträger auch Kandidat als Fußballminister für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Wer ist eure erste Wahl?


Mohamadou Idrissou
© Imago

Mohamadou Idrissou


Aktuelle Position:
Unternehmer
Spitzname:
Mo
Kultfaktor:
66%
Spaßfaktor:
68%

Video: Richtig schön angefressen

Du bist der Meinung, dass keiner so große Eier hat wie Mo Idrissou? Nicht mal Oli Kahn? Der Paradiesvogel und stolze Vater von fünf Kindern steht wie kein Zweiter für die Verständigung aller Völker der Erde: Kamerun, Mazedonien oder Frankreich. Selbst vor entlegensten Gegenden der Erde wie Wehen, Uerdingen und selbst Kaiserslautern machte der waschechte Kameruner keinen Halt. Da der kantige Mittelstürmer auch noch im Seniorenalter für überragende Leistungen steht, ist er ganz heißer Kandidat für das Amt des Fußballministers für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ihr sucht Sieger und keine Absteiger? Du willst Champions-League-Niveau, nicht nur auf der PS3? Dann gib MO deine Stimme!


Louis van Gaal
© Imago

Louis van Gaal


Aktuelle Position:
Spitzname:
Feierbiest, Der Zar von Alkmaar, Tulpen-General
Kultfaktor:
73%
Spaßfaktor:
65%

Video: Meisterrede Video: Im Interview Video: PK mit van Gaal

Meisterfeier 2010. Das Feierbiest schnappt sich das Mikrofon. Zuerst werden die Frauen auf dem Marienplatz begrüßt, dann bekommen die Muttis einen Kuss zum Muttertag. München rastet aus! Aloysius Paulus Maria „Louis“ van Gaal polarisiert und ist trotz aller Strenge und Autorität einer der erfolgreichsten Trainer der letzten 20 Jahre. Oder genau deswegen. Wie in den besten Familien, gab es auch zwischen der Vereinsführung des FC Bayern und Louis van Gaal von Zeit zu Zeit ordentlich auf die Socken. Höhepunkt war die Entlassung des Niederländers im April 2014. In einem Interview verriet der ehemalige Bondscoach, dass ihn seine Töchter siezen müssen. Skurril. Inzwischen hat van Gaal seine Karriere beendet. Aus familiären Gründen! Ein Grund mehr, den Disziplinfanatiker in das Amt des Fußballministers für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu wählen.


Unsere Partner im Überblick!

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte – Die besten Informationen, Angebote, Bestseller und Empfehlungen!

Zur Website