Informieren und abstimmen!

Die Kandidaten zum Vizekanzler und Fußballminister des Auswärtigen Amts

Durch die Welt reisen, Kaviar schlürfen und im Privatjet schön einen auf dicke Hose machen. 18 Bodyguards, vier Dolmetscher, zwei Vorkoster und drei persönliche Assistenten. Dubai, Mailand, Tianjin und Madrid! Weltmännisch, offen und direkt. Diplomaten und Kenner. Die Kandidaten zum Vizekanzler und Fußballminister des Auswärtigen Amts...

Hans Meyer
© Imago

Hans Meyer


Aktuelle Position:
Präsidiumsmitglied Borussia Mönchengladbach
Spitzname:
Kultfaktor:
82%
Spaßfaktor:
83%

Video: Best Of Video: Kaffee und Kuchen

Hans Meyer ist ein geiler Typ. Beweisstück A: „Ihr wisst ja, beim Geschlechtsverkehr dürft ihr mich immer stören, aber bei der Fresserei ist es einfach scheiße.“ Beweisstück B: „In jedem Kader gibt es fünf richtig blöde Spieler. Von denen würde einer auf jeden Fall unter der Brücke landen, wenn er nicht Fußball spielen würde.“ Weitere mögliche Beweisstücke stehen in vielfältigster Art und Weise zur Verfügung, denn der kultige und stets sarkastische Meyer versendet Beats, die wie Elke fett sind! Das kommt an, weshalb Meyer inzwischen sogar zum Ehrenmitglied der Borussia aus Mönchengladbach ernannt wurde. Logische Konsequenz ist die aktuelle Nominierung zum Stellvertreter des Fußballkanzlers 2018 sowie zum Fußballminister des Auswärtigen Amts. Volle Kraft voraus!


Rudi Völler
© Imago

Rudi Völler


Aktuelle Position:
Sportdirektor Bayer 04 Leverkusen
Spitzname:
Tante Käthe
Kultfaktor:
84%
Spaßfaktor:
78%

Video: Mini-Explosion Video: Rudis Wutrede Video: Tätscheln mit Kastrop

Was gibt es über Rudi Völler zu schreiben, was man nicht ohnehin schon weiß? Seine Brandreden sind legendär, seine Treue zum Verein ebenso. Dass die gesamte Riege der Journalisten um Waldemar Hartmann, Jessica Kastrop oder Sebastian Hellmann in schöner Regelmäßigkeit mal so ordentlich den Kopf gewaschen bekommt, ist ebenso angebracht wie amüsant. Tante Käthe platzt gerne mal der Kragen. Der ehemalige Vollblutstürmer lässt sich nicht ans Bein pinkeln. Wir sagen: Bockstark, denn es gibt nicht mehr viele Verantwortliche dieses Kalibers. Der Weltmeister von 1990 ist nicht nur bestens vernetzt, sondern genießt in der Branche einen großartigen Ruf. Seine Erfolge als Spieler und Trainer füllen jede Vitrine! Daher: Rudi for President 2018! Oder wie man es in Vizekusen hält – zumindest for Vize…


Christian Streich
© Imago

Christian Streich


Aktuelle Position:
Cheftrainer SC Freiburg
Spitzname:
Kultfaktor:
79%
Spaßfaktor:
77%

Video: Best of Video: Streich redet Tacheles

Der dienstälteste Trainer der Bundesliga wirkt bisweilen nicht wie der typische Bundesliga-Trainer. In seinen teils legendären Pressekonferenzen ergreift Streich regelmäßig Partei für Trainerkollegen, positioniert sich in Flüchtlingsfragen oder wettert gegen Hassparolen der AfD. Mit seiner unkonventionellen und erfrischenden Art ist Streich dabei vor allem eines: Glaubwürdig, weltoffen und authentisch. Vor nicht allzu langer Zeit beeindruckte Streich einmal mehr mit seinen Statements im Aktuellen Sportstudio zu Themen wie sozialer Verantwortung und Toleranz: „Es geht nicht darum, wo jemand herkommt, es geht darum, wie jemand ist“. Arschgeile Aussage! Dass der Cheftrainer des SC Freiburg auch noch unfassbar erfolgreiche Arbeit abliefert, rundet sein Profil ab. Weiter so, lieber Christian Streich!


Matthias Sammer
© Imago

Aktuelle Position:
Fußball-Experte
Spitzname:
Motzki
Kultfaktor:
82%
Spaßfaktor:
63%

Video: Klartext

Matthias Sammer gehört zweifelsohne zu den Legenden des deutschen Fußball-Zirkus. Seine Erfolge sind einmalig, sein grenzenloser Ehrgeiz sucht seinesgleichen. Egal ob mit blutiger Stirn oder getackerter Wunde, ob als Antreiber, Meistertrainer, DFB-Sportdirektor oder Sportvorstand beim FC Bayern München – tagtäglich arbeitete der Dresdener Bub in unnachahmlicher Art und Weise am maximalen Erfolg. Immer wieder wurde der verbissene Sammer jedoch auch von Rückschlägen heimgesucht, wie einer bakteriellen Infektion mit MRSA-Keimen, die seine Karriere als Spieler bereits mit Anfang 30 beendete, oder einem leichten Schlaganfall im Frühjahr 2016. Matthias Sammer ist ein Stehaufmännchen, ein Mann der klaren Worte. Dass der dreifache Familienvater sich aktuell eine kleine Pause gönnt, ist daher richtig und wichtig. Dass wir ihn uns auf der großen Fußballbühne zurück wünschen, ein denkbares Szenario. Möglicherweise schon bald im Auswärtigen Amt und als Stellvertreter des Fußballkanzlers?


Unsere Partner im Überblick!

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte

TOP 10 Produkte – Die besten Informationen, Angebote, Bestseller und Empfehlungen!

Zur Website